Apple Crumble – vegan & glutenfrei

Stell dir vor, du kommst nach einem langen Schneespaziergang nach Hause und dich empfängt der verlockende Duft von frischgebackenem Apple Crumble. Na – Lust bekommen?  Dann mal los – hier das köstliches Rezept aus unserer Sampurna Küche:

Kuchen

• 1 Stück Alsan (vegane Butter) (0,5 Tassen)

• 1 Tasse glutenfreies Mehl 

• 1 Tasse gemahlene Haferflocken

• ½ Tasse brauner Zucker , ½ TL Salz, 2 TL Backpulver

• 1 Tasse Mandelmilch.

• 2 große Eier oder als Eiersatz 2 Bananen

• ½ TL Zimt /  ¼ TL Muskatnuss / ¼ TL Nelke

• 2 zerkleinerte süß-saure Äpfel oder Birnen oder 2 Tassen Beerenmischung 

• 1 TL Vanille

Streusel 

• ½ Tasse Haferflocken

• ½ Tasse glutenfreies Mehl

• ¼ Tasse brauner Zucker und noch etwas mehr zum Bestreuen

• ¼ Tasse Alsan – ungesalzene vegane Butter-  bei Raumtemperatur

• ¼ Tasse Tahini , ¼ Tasse Ahornsirup

• ¼ TL Zimt plus mehr zum Bestreuen, 1 Prise Muskatnuss • 1 Prise Nelken

 


Zubereitung

Kuchen

Zuerst den Ofen auf 180 °C vorheizen. Dann den Boden einer 28er oder 30er Springform mit Pergamentpapier auslegen und die Seiten mit veganer Butter einfetten.

Als nächstes wird der Hafer mit deiner Küchenmaschine oder dem Mixer zermahlen. Die Äpfel werden geschält, entkernt und dann gerieben. In einer Schüssel mischst du als nächstes Haferflocken, Mehl, Salz, Backpulver, Zimt, Nelke und Muskatnuss.

In einer separaten Schüssel wird der braune Zucker und die vegane Butter schaumig gerührt. Gib dann langsam die Eier oder Bananen hinzu bis alles gut vermischt ist. Als nächstes Mandelmilch und Vanille darunter rühren.

Nun mischst du beide Schüsseln zusammen und hebst zum Schluss die zerkleinerten Äpfel vorsichtig unter.

Streusel

Hafer, Mehl, vegane Butter, braunen Zucker, Ahornsirup, Tahini, Zimt, Nelke und Muskatnuss in einer Schüssel verkneten. Dann aus der Masse unterschiedlich große Streusel formen und diese auf dem Kuchen verteilen. Obendrauf streust du dann noch eine große Prise braunen Zucker und Zimt. 

Nun wird das leckere Stück ca. 40 Minuten gebacken –  bis die Streusel leicht golden sind und der Kucken im Inneren nicht mehr klebrig ist (einfach mit einem Messer testen – wenn es sauber bleibt ist der Kuchen gut ).  

Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen und dann – am besten lauwarm – genießen! 🙂