Lade Veranstaltungen

HAVAN zur Sommersonnenwende

21.06.2019 um 19:00 - 22:00

Zur Sommersonnenwende am 21.06.2019 veranstaltet das SAMPURNA-Seminarhaus eine vedische Feuerzeremonie.

Eingeladen sind alle Freunde des Hauses, Seminarteilnehmer, Seminarleiter, Lichtarbeiter, Yogis, spirituelle Menschen und alle die sich ein noch besseres Leben wünschen.
Die Zeremonie, genannt HAVAN folgt einem jahrtausend alten Protokoll und wirkt befreiend auf Körper,Seele und Geist.

Neben der stark meditativen Wirkung gibt es Gelegenheit Altes loszulassen und Dich von schlechten Gewohnheiten und negativen Gedanken zu befreien.
Nach der Zeremonie gibt es noch Zeit zum Meditieren, Singen und verbalen Austausch.

 


Teilnahmeinfo

Etwas Warmes zum Überziehen und wenn Du magst, Dein eigenes Meditationskissen.

 


Preise & Anmeldung

Für einen kleinen Snack ist gesorgt.
Die Teilnahme ist kostenfrei,
Spenden willkommen.

Bitte anmelden unter: office@sampurna.de

 


Weitere Informationen:

Was ist ein Havan?
Havan oder Havana heißt Feueropfer. Andere Namen sind auch Yajna oder Homa. Je nach Region in Indien werden diese Namen für die gleiche Zeremonie benutzt.
Es handelt sich um ein Feuerritual. Die Kraft, der Spirit, des Feuers wird erweckt. Das Element wird „lebendig“. Nach der Erweckung tritt man in Interaktion mit dem Element. Das Feuer steht für Licht und Liebe, so wie Transformation.
Wir bieten Opfergaben (Gewürze, Reis, Früchte, Blumen etc) dem Feuer an und bitten es dafür uns energetisch zu reinigen, unsere Hindernisse und Blockaden zu absorbieren und aufzulösen, bzw. zu transformieren.
Die Zeremonie folgt einen Jahrtausende alten Ritual aus den indischen Schriften (Vedas).

höhere Kräfte werden angerufen:
Agni Devata die vedische Kraft des Feuers und auch die Adi Shakti, die weibliche, schöpferische Kraft des Universums.

Wirkung eines Havans
Zum einen hat die Zeremonie eine starke, meditative Wirkung. Durch die Konzentration auf den Moment und das Feuer beruhigen wir den Geist und treten ein in den Raum der Gegenwart und des Gewahrseins.
Das Feuer wird zu Mittler zwischen der materiellen und spirituellen Welt.
Zum anderen wirkt das Havan sehr befreiend, da wir körperliche und psychische Lasten dem Feuer anvertrauen. Die Probleme, die wir während der Zeremonie anbieten werden durch das Licht des Feuers erhellt, verbrannt und transformiert. Wie die Opfergaben auch werden die Blockaden in unserem Leben von dem Feuer in Rauch transformiert und können die Erde verlassen, in eine andere Dimension übergehen.
Die Teilnehmer haben das Gefühl sich zu erleichtern. Schafft man es während der Zeremonie seine inneren Konflikte und negativen Gedanken loszulassen, fühlt man sich danach frei und leicht.

Havan ist ein kollektiver Prozess. Durch die gemeinsame Anbindung an das morphische Feld werden Botschaften und Gedanken potenziert und von dem Universum schneller umgesetzt.
Es heißt, dass sich die Gedanken und Wünsche, die wir während des Havans haben, erfüllen. Es ist von Vorteil, wenn man ausgeglichen und mit guten Gedanken, Vorsätzen, Gebeten und Wünschen in das Havan geht.
Das Havan ist ein machtvolles, wirkungsvolles Ritual mit starker Wirkung auf unseren Energiekörper und die Astralebene. Diese Wirkung dehnt sich aus auf unsere Psyche, unser Denken, unser Leben und die gesamte Umgebung.
Wir laden uns auf mit Lichtkraft, manche erfahren Heilung, andere eine Erweiterung des Bewusstseins. Beim Havan sammelt sich auch die feinstoffliche Energie als spirituelle Kraft im Raum.
Das höhere Ziel des Havans ist der Yoga – die Vereinigung mit dem Göttlichen.

 


Wer leitet den Havan?

Sven-Oliver Frank

Der Seminarleiter Sven Oliver Frank, geb. 21.09.1966 in Hamburg, hatte durch eine Nahtoderfahrung 1986 die Gelegenheit auf „die andere Seite“ zu schauen. Die spirituellen Impulse, die er von dort bekam, hat er in jahrelangen Selbstversuchen und Studien sortiert und verarbeitet. Von 1990 bis 1994 studierte er Philosophie an der Gutenberg Universität in Mainz, mit Schwerpunkte Buddhismus und indische Philosophie und Theologie. Bereits 1991 lernte er die indische Großmeisterin und Heilige Sri Mataji Nirmala Devi persönlich kennen, die mit Ihrer Lehre von „Sahaja Samadi“ seinen spirituellen Weg wesentlich beeinflusste. Seit 25 Jahren hält er Vorträge und Seminare zum Thema Yoga und Meditation, Stressmanagement und Stressbewältigung durch Meditation.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Share This Event

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
21.06.2019
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Sven-Oliver Engel
E-Mail:
s.engel@sampurna.de
Scroll to Top